Holz-Aluminium-Fenster

AHF 90 RENO/AHF 90 S RENO

ihr traumprodukt

Ein Renovierungsfenster für Situationen in denen ein kompletter Ersatz nur mit großem Auwand möglich ist. Durch den schmalen Rahmen wird das Fenstermaß und somit der Lichteinfall nur geringfügig beeinträchtigt. Eine gleichzeitige Verwendung mit AHF 90 im gleichen Gebäude ist aus optischen Belangen jederzeit möglich.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • für Renovierungen anspruchsvoller Altbauten
  • Lichteinfall nur geringfügig beeinträchtig
  • Langlebigkeit und Farbechtheit

Beschreibung/Merkmale:

  • bis zu 4 Dichtungsebenen sorgen für hohe Dichtigkeit
  • Entwässerung erfolgt ohne Holzberühung über großräumige Wasserkammern
  • hoher Sicherheitsstandard durch 2 zusätliche Pilzkopfverriegelungen
Image

AHF 105 / AHF 115

ihr traumprodukt


Konstruktion:

Die massiven bzw. lamellierten und teilweise keilgezinkten Profile haben die Abmessungen 69/67 mm beim Blendrahmen und 72/85 mm beim Flügel und müssen eine hohe Stabilität haben. Im Flügel und in Festverglasungen müssen Glasstärken bis 48 mm eingesetzt werden können. Rahmen und Flügel müssen mit Doppelfalz ausgeführt werden. Alle Kanten sind abzurunden.


Die Konstruktion muss als gedübelte Eckverbindung, für eine rundum geschlossene Oberflächenbeschichtung, ausgeführt werden. Die Aluminiumdeckschale muss mit Cliphaltern gleitend auf der Holzkonstruktion befestigt sein. Auf eine ausreichende Hinterlüftung der Konstruktion ist zu achten. Die Eckverbindung der Aluminiumschale erfolgt durch eine Klebe-Sick-Verbindung oder geschweißt. Die Flügelschale ist flächenbündig mit dem Blendrahmen auszuführen.

Gesamtbautiefe Blendrahmen [inkl. Aluminiumschale]: mind. 87 mm; Gesamtbautiefe Flügel [inkl. Aluminiumschale]: mind. 105 mm

Dichtung:
Trockenverglasung mit angefrästen Glasleisten. Zwei Anschlagdichtungen aus hochwertigem TPE Schaum im Flügel eingezogen. Die Dichtungsprofile haben optimale Dicht- und Dämmwerte und sind jederzeit austauschbar. Eine zusätzliche Dichtung gegen Schlagregen an der Blendrahmenschale komplettiert das System. Farbe anthrazitgrau.


Beschlag:
DK-Beschlag mit Basissicherheit:
Völlig verdeckt liegender Einhand-Drehkipp-Beschlag mit Fehlbedienungssperre und Flügelheber in Edelstahloptik. Integrierte Zuschlagsicherung in Kippstellung. Mittelverriegelung ab Flügelgröße 1040 x 1040 mm. Erhöhte Basissicherheit durch zwei zusätzliche Pilzzapfen mit Sicherheitsschließstücken. Fenster mit Eck- und Axerlager bis 100 kg Flügelgewicht; Fenstertüren zusätzlich mit bandseitiger Zugentlastung bis 130 kg Flügelgewicht. DK-Beschlag ab 466 x 531 mm bzw. 577 x 421 mm; Fenstertüren bis Höhe 2385 mm als Dreh-Kipp mit verdeckt liegenden Bändern, bis Höhe 2660 mm als Dreh mit aufliegenden Bändern [max. Breite 1260 mm].
Beschlagsystem zertifiziert nach QM 328 ift Rosenheim.

Sicherheit:
Sicherheitsstufe D: Sicherheitsbeschlag für rechtwinkelige Fenster und Fenstertüren mit Getriebeaufbohrschutz und 4 Pilzzapfen mit Sicherheitsschließstücken [nicht Hebe-Schiebe-Türe] Sicherheitsstufe E: Sicherheitsbeschlag für rechtwinkelig Fenster und Fenstertüren mit Getriebeaufbohrschutz und Rundrumverriegelung mit Sicherheitsschließstücken [nicht Hebe-Schiebe-Türe]

Fertigung:
Die Fertigung der Fenster erfolgt nach den Richtlinien der Gütegemeinschaft Holzfenster e.V. Die Fenster sind mit dem RAL-Güte-Zeichen ausgezeichnet. Die Produktion wird laufend vom Institut für Fenstertechnik e.V. Rosenheim überwacht. Die Fertigung erfolgt nach DIN 68 121, welche für jede Konstruktion die maximalen Flügelmaße in den jeweiligen Beanspruchungsklassen festlegt. Diese Außenmaße können dann beliebig auf mehrflüglige Fenster angewandt werden. Die Größenbegrenzungen werden aufgrund der jeweiligen Beanspruchungsgruppe, aber auch aus Sicherheitsgründen festgelegt.